Sonntag, 16. September 2018

Explosionsbox mit Haus als Geldgeschenk zur Hochzeit


Da sagt man immer Mai sei der Hochzeitsmonat und dabei hatte ich im August und September so viel zu basteln wie noch nie. Gleich vier Hochzeits-Explosionsboxen wurden bei mir angefragt.
Jede ganz individuell aufs Hochzeitspaar angepasst.

Diese Explosionsbox sollte Mint und Creme enthalten und ein Haus in der Mitte - passend zum Hochzeitszitat.


Ich habe dieses Mal gleich zu einem Designerpapier für die Box gegriffen.
Das besondere Designerpapier geteilte Leidenschaft ist schön dick und stabil genug für eine Explosionsbox. Außerdem hatten die Blüten genau die richtige Farbe und sie schimmern noch dazu so schön.
Am Deckel hab ich noch das fantastisch filigrane Designerpapier eingesetzt.
Und die Thinlits Rankenrahmen um ein Etikett auszustanzen.


Zieht man den Deckel ab, fällt die Box auseinander und gibt den Blick auf das Haus frei.
Das Haus hab ich mir selber designet und zurecht geschnitten.
Mit dem Alphabetstempelset "Aus der Kreativwerkstatt" hab ich das Hochzeitszitat aus der Bibel gestempelt und die Namen des Brautpaares.
Der Wunsch stammt aus dem Stempelset "Doppelt gemoppelt".


Mit der Wellenkreisstanze hab ich mir die Laschen versterkt und dann ein Band durchgezogen.
So lassen sich die Kärtchen für die persönlichen Grüße besser raus ziehen.


Für das Dach des Hauses hab ich ein Stück Minzmarkrone genommen und mit der Streifenprägeform geprägt. Das Dach hat einen Schlitz in dem eine 50 Euro-Note steckt, die man an der Lasche ganz leicht raus ziehen kann. Mit Washi Tape sind dann noch weitere 50-Euro-Noten an der ersten befestigt, sodass eine ganze Geldschlange erscheint, wenn man dran zieht.
Das Geldbündel ist im Inneren des Hauses eingerollt.
Die Idee kam von Schnipseldesign.


Fenster und Türen hab ich mit diversen Framelits gestanzt.
Bestempelt hab ich das Haus mit Blumen aus dem Set "Wunderbare Vasen".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (http://stempelkeller.blogspot.co.at/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)

Du hast die Möglichkeit einen anonymen Kommentar zu hinterlassen.
Ich würde mich freuen, wenn du mir ein paar nette Zeilen hintzerlässt.