Sonntag, 10. Februar 2019

Stempelreise Blogparade - Valentinstag


So kurz vor dem 14.2. dreht sich bei unserer heutigen Stempelreise Blogparade natürlich alles um den VALENTINSTAG :-)

Wer verschenkt an dem Tag nicht gern was selbstgebasteltes das von Herzen kommt.
Selbst wenn man sich eigentlich nichts schenkt ist eine Karte mit Worten die von Herzen kommen doch eine wunderbare Überraschung und ich bin froh, dass ich als Demo dieses Fest der Liebe gebührend feiern "muss" :-)



Ich zeige euch heute ein Projekt von meinem Valentinstagsworkshop.
Meine Gäste durften sich aussuchen welche Technikkarte und raffinierte Verpackung sie nachbasteln möchten. 


Die Karte ist eine Gate-Fold-Karte bei der die Herzformen aus der rechten Tür ausgestanzt wurden und auf die linke Seite angeklebt wurden.

Die Grundkarte in Savanne hab ich Ton in Ton mit dem Hintergrundstempel "Treerings" bestempelt. 
Das ist für mich auch ein sehr schönes Motiv zu Hochzeiten.


Eine Gate-Fold Karte - also Karte mit Flügeltüren - verlangt fast nach einer kleinen Banderole, damit die Türen nicht aufspringen.
Ich habe ein weißes Band verwendet.


Ins Mittlere Herz hab ich eine kleine Spiralblume gesetzt.
Um das nachzubasteln braucht ihr eine Wellenkreisstanze - in meinem Fall 1 1/8" - eine Schere, einen Holzspieß und den Flüßigkleber.


Der ausgestanzte Wellenkreis wird spiralförmig eingeschnitten und dann von außen beginnend auf einen Holzspieß aufgewickelt.
Das Innere der Spirale ist dann die Klebefläche auf der die Blüte sitzt.


Öffnet man die Karte, sieht man ganz gut die Ausstanzungen der Herzen.
In diese Ausstanzungen hab ich die farbig ausgestanzten, gleich großen Herzen gesetzt und auf der gegenüberliegenden Seite festgeklebt.


Zum Stempeln hab ich das Stempelset "Herzenssache" verwendet.

  
Hier noch mal die beiden Flügeltüren im Detail.


Spannend wurde es bei der Herzbox. 
Gesehen hab ich eine ähnliche bei Ingrid die ein ganz simples Dreieck ins Innere des Herzens geklebt hat zum Befüllen.


Für meine Herzschoki war das Dreieck aber nicht groß genug und da meine Herzgröße durch die Thinlits "Herzenssache" beschränkt war, hab ich mir eine Alternative überlegt.
Die Rundung musste her.
Wie kriegt man eine Rundung?


Ich habe das größte Herz aus dem Set "Herzenssache" verwendet.
Für die Seitenwand hab ich mir einen 3 cm Streifen zugeschnitten und bei 1 cm gefalzt.
Die obere Seite hat bei mir 6 cm und die linke und rechte Seite je 8 cm.
Dann braucht man noch 1 cm Klebelasche an der Seite um das Dreieck zu formen.
Also ist die Länge des Papierstreifens in meinem Fall 23 cm.

Ich hab mir die Seitenwände mit dem Falzbein vorgebogen und die Klebelasche eingeschnitten.
So werden auch Hochzeitstorten für Explosionsboxen gebaut.
Und siehe da, so hatte meine Schoki doch Platz und es hatte alles innerhalb des Herzens Platz.

Am Deckel sitzt das Gegenstück - 2 mm größer als der Boden.
Zum Ankleben hab ich zuerst die Seitenwand in den Boden gesteckt, damit sie die gleiche Form annimmt. Und dann hab ich das Herz von oben auf die Klebelaschen gesetzt.
Hat wunderbar funktioniert.

Ihr seid herzlich zum Nachbasteln eingeladen.

Ich wünsch euch viel Spaß beim Weiterhüpfen.

Schönen Sonntag wünscht euch eure
Waltraud


Liste aller Teilnehmer:


Bettina Hoffmann 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (http://stempelkeller.blogspot.co.at/p/datenschutz.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)

Du hast die Möglichkeit einen anonymen Kommentar zu hinterlassen.
Ich würde mich freuen, wenn du mir ein paar nette Zeilen hintzerlässt.