Samstag, 17. Februar 2018

Pop-up-Karte Tortentraum


Ich habe zwei ganz süße 14 jährige Kundinnen die mich regelmäßig besuchen und ihre granz große Leidenschaft fürs Stempeln entdeckt haben.
Jetzt war ich eingeladen bei ihnen eine Stempelparty auszurichten und es wurden besondere Kartenfalttechniken gewünscht.
Zu ausgefallen wollte ich auch nicht werden, da hab ich mich erinnert, was meine Stempelmama Pia bei meiner ersten Party mit uns gebastelt hat.
Eine Popupkarte :-)


Ich hab dafür die Produktreihe Tortentraum verwendet.
Auf die Vorderseite kam ein Stück von dem tollen Designerpapier, das Akzente in Silber aufweist.
Groß vorne drauf kam ein ausgestanztes "Happy Birthday".


Innen entsteht der Zauber.
Beim Öffnen der Karte baut sich der Geburtstagskuchen auf.
Dieser ist dank der tollen Thinlits etwas ganz besonderes.
Die Torte hab ich zuerst in Sommerbeere auf Puderrosa gestempelt und dann mit den Aquarellstiften noch ausgemalt. Der Tortenboden ist aus Champagner-Folie ausgestanzt.


Von der Seite seht ihr gut die Treppe.
Wollt ihr wissen, wie das geht?

Ihr legt euch euren weißen Einleger - der hat bei mir die Maße 10 x 29,2 cm und ist gefalzt bei 14,5 cm - der Länge nach bei 4 cm ein.
Stecht dann die Schneideklinge erst bei 12 cm ein und zieht sie bis 17 cm runter - das sind dann 2,5 cm oberhalb und 2,5 cm unterhalb der Mittelfalz.
Dann dreht ihr euch das Papier um 180° und legt das Blatt wieder bei 4 cm an - so ist der Mittelteil genau 2 cm breit und bildet dann eure Treppe. Stecht wieder die Schneideklinge bei 12 ein und zieht sie bis 17 cm runter.
Zum Schluss muss man nur noch zwischen den Schnitten eine Falzlinie ziehen, damit man die Treppe in die Gegenrichtung zum Einleger falten kann.
War das verständlich?


Bei Fragen dürft ihr euch jederzeit melden.
stempelkeller.waltraud@gmail.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen