Mittwoch, 8. Februar 2017

Geschenkschachtel mit Schmetterlingsöffnung




Das war ebenfalls ein Versuch für den Workshop auf der Lindauer Insel.
Eine Geschenkschachtel mit Schmetterlingsöffnung.
Ich finde zwar die Idee toll, aber weil man dazu eine zusätzliche Handstanze benötigt hätte, hab ich die Idee dann wieder verworfen. 
Euch kann ich meine Idee aber zeigen und hoffe, sie gefällt euch.


Den minzmarkronefarbenen Farbkarton hab ich wieder Ton in Ton mit den Blättern aus dem Set Gartengrüße bestempelt.
In eine Ecke der Laschen hab ich mit der Elementstanze Schleife das kleine Rechteck gestanzt.
Weil das Rechteck sehr klein ist, passt auch nur der Minischmetterling durch. 
Diesen hab ich einmal in Minzmarkrone und einmal in Transparent ausgestanzt und mit Gluedots aneinander und an der Box befestigt.
Klappt man die Flügel zusammen, kann man die Box öffnen.


Um die Box herum hab ich das tolle Metallic-Geschenkband, das es in der SAB gratis ab 60 Euro Bestellwert gibt, gebunden.
Daran hängt ein Anhänger. Ausgestanzt mit den Stanzformen Fenster zum Glück.
Bestempelt mit einem Text aus Erfreuliche Ereignisse.

Diese Box ist ebenfalls mit dem Punchboard für Geschenkschachteln gemacht und anstatt den Hakenverschluss vom Punchboard zu verwenden, hab ich mich für die Schmetterlingsöffnung entschieden.
Geht sehr viel einfacher und ist keine so große Fummelei wie die Originalversion.
Der Verschluss hält auch ohne dem Geschenkband, das dient nur zur Zierde um die Öffnung etwas zu kaschieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen